Drucken

Im Moment sind im Basler Jura zwei Klettersektoren wegen Vogelbruten gesperrt.
Die Sperrungen werden unter der Rubrik Klettergebiete aktulisiert.

Per sofort bis gegen Juni ist an der Falkenfluh im Sektor Hohle Gasse wieder ein Bereich markiert, wo bis zur Demontage der Schilder nicht geklettert werden darf. Wir informieren hier wann es wieder soweit ist. Besten Dank und grosses Lob, für die bis dato hervorragende Disziplin bei der Einhaltung dieser lokalen Massnahme, und den damit verbundenen Bruterfolgen!!! Dieses temporäre Verzichten ermöglicht es der ganzen Kletterschaft, im Falle von Vogelbruten an Kletterfelsen, mit dem Vogelschutz nur ganz gezielte und kleinräumige Massnahmen zu treffen, anstelle pauschaler, grossflächiger Kletterverbote ganzer Gebiete!

Vorübergehende Sektorsperrung im Gerstel: Im Gerstel gilt ab Januar bis Juni das amtliche Kletterverbot in den Sektoren der Grossen Südwand. Obwohl seit Jahren keine Brutaktivität dort stattfindet. In allen anderen Sektoren vom Spitzenflühli bis zum Drachenloch und der Gratüberschreitung ist das Klettern uneingeschränkt möglich.