Drucken

Felsflühe sind wertvolle und eindrückliche Naturelemente in der Landschaft des Basler Juras. Viele der bekletterten Flühe beherbergen eine erstaunlich reichhaltige Tier- und Pflanzenvielfalt. Es ist eine Vielzahl an licht- und wärmeliebenden Pflanzen zu finden, die auf unsere Felsen und Fluhköpfe als Lebensraum angewiesen sind. Grössere Felswände beherbergen regelmässig Wanderfalkenbruten sowie Nistplätze des Kolkraben und anderer Felsenbrüter. Die Felsgebiete können Einstands- und Rückzugsgebiete des Wildes darstellen. Zudem sind besonnte Schutzhalden und offene Felsfluren interessante Reptiliengebiete. Des weiteren ist die Bedeutung der Felsen für Flechten, Moose und Schnecken noch wenig erforscht.

Die IG Klettern bemüht sich um den Erhalt dieser Naturschätze. Zu diesem Zweck erarbeitete sie den Kletterkodex Basler Jura und versucht mit den Behörden der betroffenen Kantone Regelungen für den Klettersport zu finden. Diese sollen sowohl einem langfristigen Schutz der Felsen des Basler Juras dienen als auch ihre nachhaltige Nutzung durch die Klettergemeinschaft ermöglichen.