Drucken

Nicht immer ist allen Hundebesitzern bekannt, dass ab April bis Ende Juli des Jahres, die Hunde im Wald und an den Waldrändern immer an der Leine gehalten werden müssen. Dies wegen der Brut- und Setzzeit des Wildes.

Da auch unter den Kletterern immer wieder Hundehalter ihren "Vierbeiner" mit an den Kletterfels nehmen, machen wir auch an dieser Stelle auf die geltenden Bestimmungen aufmerksam und bitten alle Hundehalter diese einzuhalten.

"Aber mein Bello hat noch nie gejagt!" wird häufig auf diese Bestimmung entgegnet. Die Jagdaufsicht macht leider aber immer wieder gegenteilige Erfahrungen und auch Störungen des "Brut- und Aufzuchtsgeschäfts" haben nachteilige Auswirkungen. Es muss ja nicht gerade zu fatalen Zwischenfällen kommen.

Zudem liegen die allermeisten Klettergebiete in Naturschutzgebieten, wo ganzjährig strengere Bestimmungen für Hundehalter gelten.

 

Die IG Klettern Basler Jura dankt allen verantwortungsbewussten hundebesitzenden Kletterern für das Respektieren dieser Regelung.