Drucken

Das Amt für Wald beider Basel informierte am 21.1.10 über den Stand der Waldenticklungsplanung im Gebiet Arlesheim, Münchenstein, Muttenz, Pratteln und Frenkendorf. Darin liegen die Klettergebiete Schauenburgerfluh, Röselen (Wolfenried) und Hollenberg (oberhalb der Ermitage Arlesheim). 

Das beinahe mikroskopisch kleine Gebiet "Holle" darf gemäss WEP weiterhin beklettert werden (Anlässlich einer Begehung der IG Klettern zusammen mit den Behörden, wusste nicht einmal der betroffene Revierförster wo genau denn der Klettersektor liegt!). 

An der Schauenburgerfluh darf weiterhin an den aktuellen Kletterrouten geklettert werden, ausser im rechten Teil im Bereich vom "Das gelbe Dach" (Routen 8-14). In diesem Bereich brütete auch in den vergangenen 3 Jahren, der Wanderfalke zwei mal sehr erfolgreich. Der Zugang zur Fluh bleibt über das zentrale Weglein durch die Blöcke bestehen. Ein Aussteigen über den Fluhkopf ist absolut tabu.

Es ist geplant, nach Rücksprache mit der Gemeinde Frenkendorf und dem Forst, die Wegsituation am Wandfuss so bald wie möglich zu verbessern.

Das Gebiet Wolfenried und Röselen wird für die Kletterei komplett gesperrt. Schade für ein stilles und nur ganz selten aufgesuchtes Gebiet wo sich Fuchs und Hase gute Nacht wünschen, wenn nicht der Jäger gerade auf Reh- oder Wildsaujagt herumschleicht, auf der grossen Feuerstelle über den Felsen Party gefeiert wird oder der Brunnmeister der Gemeinde die diversen Quellfassungen kontrolliert.

 

Hier ein interessanter Link zu den Waldentwicklungspläne des Kt. BL

 

In Erarbeitung befindliche Waldentwicklungspläne (WEP):

 

Kontaktperson

Chr. Gilgen
Bearbeitungszeitraum   2008 - 2010

Bemerkungen / Beilagen    

WEP Schauenburg-Hard-Birseck