Drucken

Gut zwanzig stramme SAC-Angensteinerinnen und Angensteiner, vom KiBe'ler über den JO'ler zum aktiven Kletterer und immer noch aktiven Senior, versammelten sich am milden 14. November unter den Felsen der Tüfleten um die Wege wieder etwas instand zu stellen. Es ratterte die Motorsäge, es hallten die Pickel- und Hammerhiebe und bald schon entstanden wieder ungefährlich begehbare Wege. Kaffee, Kuchen, Wurst und Bier zur Stärkung damit noch ein letztes "finetuning" vollzogen werden kann.

 

Ein herzliches Dankeschön der IG Klettern an die Angensteiner, die es wiederholt verstanden ihr Wegbauteam effizient einzusetzen!