Drucken

Immer wieder trifft man an Felsfüssen von Kletterfelsen kleine Feuerstellen an. Dies ist nicht nur für die Natur eine unnötige Belastung, sondern auch für die Kletterei eine unschöne Situation: Wer mag es schon, zum Sichern seinen Seilsack oder sein Seil in einen Aschehaufen zu legen oder dieses, nach dem Seilabziehen, aus einem solchen wieder herausfischen? Auch verrussten Fels zu beklettern ist nun wirklich nicht jedermanns / jederfraus Sache.

Liebe Kletterin, lieber Kletterer: Falls du es nicht sogar selber bist, die / der solche kleine Feuerstellen baut und benützt, mache doch bitte andere, die dies tun (wollen) darauf aufmerksam, dass meistens nur wenige Minuten entfernt eine eingerichtete „offizielle“ Feuerstelle bereitsteht. Dort kann man freudig drauf los feuern, ohne einen Kletterfelsen direkt zu beeinträchtigen.

Vielen Dank!