Drucken

Im Rahmen der geplanten Massnahmen in Klettergebieten sind erste Abklärungen im Gange, um an geeigneten Objekten eine Wirkungskontrolle durchzuführen. Im Vordergrund stehen dabei einzelne Sektoren an der Schauenburgerfluh, dem Bärenfels und der Falkenfluh.

 Dabei werden bekletterte und vergleichbare nicht (mehr) beklettere Felszonen während einer gewissen Zeit beobachtet. Es ist nun am Büro "Ökoskop" aus Basel eine wissenschaftliche Basis zu erabeiten, auf deren dann nachvollziehbare Beobachtungen und Aussagen gemacht werden können.