Drucken

Für die Falken war dieser Frühling generell keine besonders erfolgreiche Brutsaison. Immerhin hatte sich unser Vogelschutz an der Falkenfluh bewährt und die dortigen Falken hatten erfolgreich gebrütet.

Am Hofstetter-Chöpfli hatte es ein junges Brutpaar gehabt, doch sie haben nicht gebrütet, oder wenn dann nicht erfolgreich. Na ja, vielleicht müssen sie sich erst an den Ausflugsbetrieb am Chöpfli gewöhnen...

Die Sperrung am Gerstel war auch vergebens,  wie auch diejenige am anderen traditionellen Brutplatz, am Ramstel. An beiden hatten keine Bruten stattgefunden.

Wie es sich zunehmend ebenfalls in deutschen Klettergebieten abzeichnet, sind Massnahmen zum Falkenschutz nicht in sturen und unflexiblen Gesetzten zu verankern, sondern situativ und unabhängig vom Schutzstatus eines Gebietes, zu veranlassen.